Musikverein Polch e.V.
Mehr als nur Musik

Geschichte

Als im Jahre 1954 in Polch ein Fanfarencorps gegründet wurde, hatten die Verantwortlichen eine Aufgabe übernommen, um die sie niemand beneidete. Materielle Opfer der wenigen Mitglieder und die positive Einstellung zur Sache waren Voraussetzungen um die Geburtswehen des jungen Vereins zu lindern.

Die Chronik berichtet, das die Aktiven Kosten für Dirigenten, Noten, Instrumente und Uniformen selbst trugen. Um an den kalten Probeabenden im alten Jugendheim nicht frieren zu müssen, brachten die Musiker selber das Heizmaterial mit.

Gewiss eine Tatsache, die heute vielfach belächelt wird, damals eine finanzielle wie ideelle Notwendigkeit.

 

 

 

Im Laufe der Jahre entwickelte sich das Fanfarencorps zu einem gemischten Orchester und wurde dann eine reine Blaskapelle.



Gründer des Musikverein Polch e.V.


Aktive:
Karl Daheim, Jokob Debüser, Paul Gilles, Klaus Gügel, Mathias Heimann, Robert Kappes, Rolf Schmitt, Erwin Schmitz

Inaktive:
Josef Schmitt (Gärtnerei), Jakob Hemb, Heinrich Schmitz, Heinrich Theisen